Sternwarte Ehingen
Ihr Blick zu den Sternen Facebook Twitter Youtube

Beobachtungsblog

28. Juli 2018
by
In: Astofotografie

Nach längerer Zeit konnten Astronomen und Hobbyastronomen wieder ein besonderes Himmelsschauspiel am Himmel bestaunen: die längste Mondfinsternis die in diesem Jahrhundert stattgefunden hat. Beobachtet wurde die ganze Mondfinsternis in Ehingen in der Nähe beim Kindergarten in Nasgenstadt. Auch kamen zu der Beobachtungsphase der Mondfinsternis viele interessierte Besucher. Die Anzahl der Teilnehmer lag ungefähr bei 100 Besucher die bis weit nach 23:00 Uhr die Mondfinsternis durch das Teleskop der Sternwarte Ehingen beobachten konnten.

Zwar war der bloße Anblick des Mondes der gegen 21:00 Uhr über dem Horizont aufging nicht so optimal, da sich entlang des Horizonts einige Wolken bildeten. Die rötliche Färbung des Mondes kam im Anblick durch das Teleskop nicht so besonders eindrucksvoll herum, da die Darstellung sehr flau und recht kontrastarm herauskam. Im Verlaufe der Mondfinsternis wurden noch einige Planeten wie Mars, Jupiter und den Saturn angesehen.

Die folgenden Aufnahmen wurden von der Sternwarte Ehingen aufgenommen.


28.Sept. 2015
by
In: Astofotografie

Nach längerer Zeit konnten Astronomen und Hobbyastronomen wieder ein besonderes Himmelsschauspiel am Himmel bestaunen: In der Nacht auf den Montag des 28. September 2015 kam es über Mitteleuropa zu einer totalen Mondfinsternis, indem sich der Mond während der Verfinsterung Blutrot färbte. Begonnen hatte das Ganze bereits um 02:10, aber ab 03:07 begann sich der Mond zu verfinstern. Die Mitte der Finsternis wurde gegen 04:47 erreicht und endete gegen 06:30 mit dem Austritt des Mondes aus dem Halbschatten der Erde.

Die folgenden Aufnahmen wurden von der Sternwarte Ehingen aufgenommen. Aber wegen der kalten Witterung die zur Zeit der Finsternis herrschte, wurde diese nicht komplett aufgenommen.

Zwar wird es in den nächsten Jahren nicht so schnell wieder eine totale Mondfinsternis und mit so einem seltenem Ereignis geben: Die nächste totale Mondfinsternis ist erst wieder am 27.Juli 2018 am Abend sichtbar.

mehr erfahren ...


10.02.2015
by
In: Astrofotografie

 

Die Strudelgalaxie (Messier 51) im Sternbild Jagdhunde ist ein schwieriges Objekt beim Auffinden mit einem Teleskop. Auf der Aufnahme sieht man zwei verschiedene Galaxien-Pärchen, bestehend aus M51 und NGC 5195. Beim Betrachten dieser Galaxie mit einer Gesamthelligkeit von 8,9 Mag, kommt diese bei Personen die noch nie durch ein Teleskop geschaut haben, als ein enttäuschendes Objekt hervor. Auch habe ich diese Galaxie erst beim 2. Mal gefunden, aber in Orten wo eine gewisse Luftverschmutzung herrscht, wird das schwierig werden, diese zu lokalisieren. Beim Blick durch das Okular am Teleskop, hebt diese ganz anders ab, wie die beiden Galaxien M 82 u. M 82.
Belichtet wurde die Aufnahme mit jeweils 11 Aufnahmen je 70 Sekunden auf ISO 800. Gesamtbelichtungszeit: 12 m 40 Sek. Gestackt wurde wie üblich mit DeepSkyStacker und die weitere Bildverarbeitung mit Fitswork und Adobe Photoshop.

weiter lesen ....


21.Juni. 2014
by
In: Astrofotografie

Zum astronomischen Sommeranfang am 21. Juni. 2014 war somit der längste Tag in diesem Jahr gewesen.
Zu diesem Zeitpunkt stand die Sonne am höchsten und somit war es der längste Tag. Zwar meteorologisch beginnt der Sommeranfang schon früher, also drei Wochen vor der Sommersonnenwende (astronomischer Sommeranfang). Der astronomische Sommer endet erst am 22. September.

Um diese Jahreszeit wird es vor Mitternacht nicht arg dunkel, wobei gegen 04:00 Uhr schon wieder die Dämmerung einsetzt. Den Genuss des Sternenhimmel kann man nur an Orten, abseits von störenden Lichtquellen betrachten.

Die zwei folgenden Aufnahmen wurden außerhalb der Stadt aufgenommen, aber an diesem Ort ist es in Richtung Osten und Süden derzeit auch nicht sehr dunkel. Ein Blick nach Westen oder Norden zeigt der Sternenhimmel ein ganz anderes Aussehen.

weiter lesen ....


 

Partner-Seiten

Astroshop
funnytakes




Seite wurde in: Sekunden geladen.



 

© 2018 Sternwarte Ehingen